Telefon Tel.: +49 (0)2131/740 270
e-Mail bundesverband@parkinson-mail.de
Mehr zur Mitgliedschaft

Liebe Zuschauer!

Sprechen als zwischenmenschliches Verständigungs- und Steuerungsmittel erfüllt sich vor allem im Dialog. Sprechen ist ein Mittel der Kommunikation. Nahezu jeder an Parkinson Erkrankte erfährt im Verlauf seiner Krankheit Probleme des Sprechens, was zu einer schlechteren Verständlichkeit führt:

  • Die Stimme wird zunehmend leiser.
  • Die Stimme wird  heiserer.
  • Die Sprechweise erscheint monoton.
  • Die Aussprache wird undeutlich.
  • Die Sprechgeschwindigkeit verändert sich.

Verständigungsprobleme können  für viele Betroffene und auch deren Angehörige  eine große Belastung im Lebensalltag sein.

Das Miteinander kann sehr anstrengend werden. Ohne Geduld auf beiden Seiten geht es nicht.

Schnell werden  Kontakte  vermieden, werden immer weniger und werden manchmal sogar ganz eingestellt.

Die deutsche Parkinson Vereinigung e.V. möchte Ihnen mit dem Film, der ein  Interview mit Thomas Brauer,  Repräsentant von LSVT Global in Deutschland und Frau Dr. Pantea Pape, wiedergibt, zeigen, was Sie selbst zur Verbesserung ihrer Lebensqualität beitragen können, indem Sie nämlich etwas für die Lautstärke ihrer Stimme tun, und das nachhaltig.

Die deutsche Parkinson Vereinigung e.V. dankt Ihnen für Ihr Interesse und wünscht Ihnen viel Erfolg bei Ihren Bemühungen  für eine größere Verständlichkeit Ihrer Sprechfähigkeit.

Magdalene Kaminski, 1. Vors.