Telefon Tel.: +49 (0)2131/740 270
e-Mail bundesverband@parkinson-mail.de
Mehr zur Mitgliedschaft

Ärztlicher und Psychologischer Beirat

Die Parkinsonsche Erkrankung hat heute viel von ihrem Schrecken verloren. Die medizinische Entwicklung macht es möglich, daß viele Patienten über Jahre fast beschwerdefrei leben und ihren Beruf ausüben können. Auch die Lebenserwartung hat sich praktisch normalisiert. Allerdings sind diese Verbesserungen nur unter ständiger Einnahme von Medikamenten möglich. Und trotz guter medikamentöser Möglichkeiten können bei langer Krankheitsdauer erhebliche Behinderungen auftreten.

Der Ärztliche Beirat der dPV bemüht sich weiterhin um Verbesserungen in diesem Bereich. Derzeit setzt er sich aus folgenden Personen zusammen:

Prof. Dr. Alexander Storch, Rostock
Prof. Dr. med. Johannes Jörg, Wuppertal
Prof. Dr. med. Wolfgang Greulich, Hagen
Prof. Dr. G. Nikkhah, Erlangen
Prof. Dr. Daniela Berg, Kiel
Prof. Dr. A. O. Ceballos-Baumann, München
Prof. Dr. med. Wolfgang Jost, Wollfach
PD Dr. T. Warnecke, Münster


Psychologischer Beirat
Eine Vielzahl psychologischer Faktoren spielt bei der Parkinson-Erkrankung eine Rolle. Dazu gehören z.B. Depressionen, Stress und Probleme mit der Kommunikation. Die körperlichen Einschränkungen und Symptome stehen zwar im Vordergrund der Erkrankung. Dennoch trägt die Beachtung der psychologischen Faktoren dazu bei, daß Patienten ihre Erkrankung besser verarbeiten können, die Lebensqualität wieder steigt und der medikamentös geschaffene Freiraum sinnvoll genutzt werden kann. In jüngerer Zeit werden, auch mit Unterstützung der dPV, Möglichkeiten erkundet, durch psychologische Beratung und Trainingsprogramme den Umgang mit der Erkrankung und mit schwierigen Alltagssituationen zu verbessern. Als erfolgreich haben sich dabei bisher folgende Maßnahmen erwiesen: 

  • Training von Entspannung
  • Systematische Stressbewältigung
  • Erlernen von Verhaltensweisen, die dazu dienen, soziale Probleme abzubauen. Auch psychische Belastungen von Angehörigen und Betroffenen können durch entsprechende Beratung gelindert werden.

Der Psychologische Beirat der dPV bemüht sich weiterhin um Verbesserungen in diesem Bereich. Derzeit setzt er sich aus folgenden Personen zusammen:

Herr Prof. Dr. Heiner Ellgring, München
Dipl. -Psych. Walter Kaiser, Klinik Wollmarshöhe, Bodnegg
Prof. Dr. Bernd Leplow, Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg, Institut für Psychologie
Dr. phil. Hubert Ringendahl, Helios-Klinikum Wuppertal
Frau Dipl.-Psych. Stefanie Tucha, Schön Klinik München
Frau Dipl. -Psych. Jeannette Overbeck, Dülmen